Die Wanderung von Tórshavn nach Kirkjubøur verläuft spätvormittags zunächst noch im dämmrigen Licht. Ausnahmsweise bin ich für Frost und Kälte dankbar. Ansonsten wäre die Tour sehr feucht und schlammig geworden, denn Wasser hat es unentwegt.

Am Ende der Tour befindet sich neben der Ruine der Magnuskathedrale und dem ehemaligen Bischofssitz  eine Luxusbushaltestelle mit Heizung, Toilette und WLAN. So kann man erleichtert bei jedem Wetter warten, bis der Bus kommt, viermal am Tag und nur am Wochenende, sonst gar nicht.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA