Nach vier Tagen Anfahrt ist das Objekt der Bergsteigerträume endlich erreicht: Der Stetind ist mit 1392 m Höhe für gewohnt alpine Verhältnisse ja eher klein. Aber Norwegen liegt eben nicht in den Alpen und die Besteigung ist nichts für Unerfahrene. Der Berg ist "clean" und es muss alles selbst gelegt werden. Morgen gehen wir zur Erkundung bis auf den Vorgipfel (und wieder runter). Dienstag oder Mittwoch erfolgt dann die Besteigung. Das Wetter soll erst am Donnerstag kippen...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA