Um 5:00 h Aufstehen für die geplante 14-Stunden-Tour wäre in den Alpen viel zu spät. Aber in Norwegen geht die Sonne derzeit ja nur für kurze Zeit unter, richtig dunkel wird es nie. Wir wollen auf den Stetind, laut Kletterführer "Lofoten Climbs - Rock Climbing on Lofoten and Stetind in Arctic Norway" von Chris Craggs und Throbjorn Enevold „one of the most spectacular peaks on the planet“. Zu- und Abstieg sind lang, im Prinzip klettert man nur ein Passage am Seil, den Rest frei, alles recht exponiert. Das sollte doch möglich sein. Und war es auch. Am Abend haben wir dann noch auf die Tour mit dem Einhorn angestoßen :-)

Hier gibt's die komplette Tour-Beschreibung bei hikr.org
 

1 Kommentar

Linear

  • Jörg  
    ...das sieht ja wirklich nach einer sehr schönen Tour aus. Glückwunsch! Das Bier war verdient.....

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA