Tag 112 - Färöer Inseln


Der Tag beginnt mit zwei Stromausfällen und Zähneputzen bei Kerzenschein. Zum Ende der einstündigen Busfahrt geht die Sonne auf, um die 12-km-Tour um den Leitisvatn (See) über den Bøsdalafossur (Wasserfall) in knapp 5,5 Stunden incl. Geocaching und Klettereinlagen zu absolvieren. Wegen der kurzen Tageslichtdauer muss man sich aber sputen. Der Weg für den Blick auf den scheinbar schwebenden See lohnt sich. Von der Klippe sollen die Wikinger regelmäßig ausgemergelte irischen Sklaven entsorgt haben. Fallhöhe: 145 m. Da war der grandoise Ausblick wohl nur ein geringer Trost. Am Abend bricht innerhalb von sieben Tagen der dritte Sturm los...

Seite 2 von 114, insgesamt 114 Einträge